Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnissein Worten und Bildern. 

"DRESDEN"

"ALTER SCHLACHTHOF"

GITARRENRIFFS UND DRUMS,

"STÜRMISCHE WOGEN UND STILLES WASSER"

KÜHLES BIER UND EINE TOLLE AUSSICHT.

Nach den erfolgreichen Einkäufen in der "ALTMARKTGALERIE", den Besuchen im "APOSTO" und "SCHCHWERELOS", werde ich mich jetzt auf den Weg ins Hotel machen.

Es wird Zeit mich ein bisschen frisch zu machen und das Outfit zu wechseln.

Ein aufregender Abend im "Alten Schlachthof"  steht mir bevor. Gebaut 1871, war er der erste zentrale Schlachthof der Stadt Dresden. Heute ist es ein Industriedenkmal und seit 1998 ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte. 

Wochenlang habe ich mich schon auf den Auftritt der Metalband "BLIND GUARDIAN" gefreut.

Nun ist es soweit. Beim Eintritt in den Saal empfangen mich gefühlte, schweißtreibende 40 Grad. Auf einer kleinen Empore finde ich einen guten Platz mit bester Aussicht. Die Band betritt nach einem tollen Opening die Bühne und los gehts. Bei der Musik kann kaum jemand stillstehen. Das Publikum ist begeistert und Headbangen ist Pflicht. Viel zu schnell geht es vorbei und als Zugabe gibt es 

"The Bard's Song".

Übrigens verbirgt sich hier  noch eine interessante (lustige?) Definition zum Begriff "METAL".

Nach diesem aufregendem und tollen Abend mit

"BLIND GUARDIAN" gehe ich es an meinem letzten Tag in DRESDEN, etwas gemütlicher an.

Ein Spaziergang rund um den "ALBERTPLATZ" mit seinen Brunnen und vielen schönen Fotomotiven ist da gerade richtig.

Eine imposantes Brunnenensemble,von "ROBERT DIETZ" zwischen 1887 und 1894 entworfen, stehen sich auf dem Albertplatz gegenüber.

Das "STILLE WASSER und die "STÜRMISCHEN WOGEN"

sind mit vielen interessanten Motiven aus Bronze versehen. 

Ich kann mich gar nicht von diesen tollenWasserspielen trennen.

Auf der anderen Strassenseite gibt aber auch noch den wunderschönen  "ARTESISCHEN BRUNNEN", der  1906 von

 "HANS ERLWEIN"  gestaltet wurde. In demWasserbecken schwimmen zwischen den Pflanzen, munter einige Goldfische  herum.

Ich wechsele nochmals die Strassenseite, da mich ein schönes Tor dazu verleitet einen kleinen Park zu betreten. In dem Park steht die vom Architekten "HERMANN THÜME" von 1900 bis 1903 erbaute "VILLA ESCHEBACH". In dieser Villa befindet sich heute die Volksbank Dresden-Bautzen eG. Eine riesige Glasfront die dem Stil der Villa angepasst ist, schmückt die Front. Auch hier sehe ich, zu meinem Entzücken, wieder einige sprudelnde Brunnen.

Da noch etwas Zeit ist, bis ich zum Flughafen muss, fahre ich mit der Strassenbahn zum "BRAUHAUS AM WALDSCHLÖSSCHEN" 

Die Aussicht von hier oben auf die Skyline von Dresden ist schon besonders. Das Brauhaus ist Deutschlands älteste Brauerei, die auch heute noch selbst braut.

An diesem Sonntag wird,wie an vielen anderen auch, LiveMusik in dem schönen Biergarten gespielt. Klar bei diesem schönen Sommerwetter bin ich nicht die einzige, die einen Ausflug hierhin macht. Aber auf der überdachten Terrasse ist noch ein Plätzchen frei. Da ich Hungergefühle verspüre, bestelle ich mir etwas deftiges zu Essen. Ich höre der stimmungsvollen Musik zu und bin ein bisschen traurig, das dieser tolle und erlebnisreiche Wochendtrip nach Dresden schon bald wieder vorbei ist.

Nun wird es aber Zeit, das Gepäck noch schnell holen und dann zum Flughafen Dresden via Flughafen Köln/Bonn.

Es war aufregend, ereignisreich und ein Erlebnis die

Stadt/ Umgebung zu erkunden.

Klick auf das Foto für mehr Bilder.

 

(Auf dem PC besteht die Möglichkeit 

eine Diashow zu starten.

Ein Klick auf das erste Foto, mit dem

Cursor nach unten gehen bis der

Pfeil zum abspielen erscheint.)

Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch und habe mir vorgenommen noch einiges mehr zu besichtigen.

Auf Wiedersehen Dresden.....

Bis bald

Eure

KarSo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail