"KarSo-unterwegs"
"KarSo-unterwegs"       

SAMHAIN 2019

-Rückschau auf die Nacht der Nächte-

Vesting Bourtange

Nederlande

Was bedeutet eigentlich

"SAMHAIN"?

Vor langer Zeit war es das keltische Silvester.

Damals gab es nur eine Sommer- und eine Winterhälfte

und 

in der Nacht vor Allerheiligen wurden die Jahreszeiten gewechselt.

Man sagt: "In dieser Nacht ist alles möglich."

 

2018 war ich schon einmal 

zu Besuch in der

VESTING BOURTANGE.

Damals hat es mir so gut gefallen, daß ich noch einmal 

SAMHAIN

hier feiern wollte.

Also fahre ich los.

Ca. 280 km liegen vor mir .

Alles läuft prima, das Wetter spielt mit und  gegen 11.00 Uhr komme

ich auf dem kostenlosen Parkplatz vor der Festung an.

Jetzt heißt es wieder sinngemäß:

"Über viele Brücken muß ich gehn...."

Tasche schnell aufs Zimmer im

im B&B 't LUTJE WINKELTJE (Vesting  Bourtange)

bringen und dann geht der Spaß los.

Richtung Marktplein herrscht schon reges Treiben von teilweise sehr

fantasievoll  kostümierten Besuchern und auch fröhliche Musik ist zu hören.

Da das Wetter im Moment sehr sonnig ist, mit ein paar stürmische Böen ab und zu, beschließe ich erst einmal einen ausgiebigen Spaziergang Richtung

Windmühle und Wall zu machen.

An der riesigen Wasserfontaine erlebe ich durch die Sonneneinstrahlung einen doppelten Regenbogen, setze mich gemütlich auf die Wiese, genieße

die schöne Aussicht, schaue zu wie die Segel des Mühlrades gespannt werden

und es dadurch wieder zum Laufen gebracht wird.

Nun packt mich so langsam der Kaffeedurst und besuche kurz  auf

dem Weg zum MARKTPLAIN

die  KAPITAINSWONIG,

werfe einen Blick in  das SYNAGOGAUL MUSEUM

(kleinste Synagoge der Niederlande 1842)

und gehe in die erste "PROTESTANTISCHE KIRCHE " (1607)

der Provinz.

In einem Gespräch erfahre ich, das hier Sonntags ein Gottesdienst abgehalten und das sich danach die Erwachsenen am großen Tisch auf

der linken Seite treffen, um Kaffee trinken  und zu plaudern . 

Am großen Tisch auf der rechten Seite dürfen die Kinder in der Zeit

in aller Ruhe spielen.

Immer wieder bleibe ich stehen um zum Beispiel  bei der Fertigung von

 Zuckerwatte zuzusehen, oder um fantasivoll verziertes Gebäck zu bewundern

und einem Pantomime Walk Act zuzusehen.

Auf der Außenterrasse vom

's LAND HUYS

halte ich an, um eine Kaffepause zu machen und das

lebhafte Treiben auf dem Marktplein zu genießen.

Aus der kleinen Pause wird dann eine große, weil es so interessant ist hier zu sitzen. Graziös stolzieren, viel bestaunt, die fantastisch kostümierten Stelzenläufer/innen ,

von viel Musik begleitet, über den Platz und durch die Gassen.

Mit der anbrechenden Dunkelheit flammen viele bunte Lichter auf

und geben der Umgebung einen mystischen Flair.   

Aber was ist das???

Mit Einbruch der Dunkelheit überflutet ein Höllenlärm den Marktplatz.

Wildgewordene utopische Wespen fegen durch die Besucher und fliegen über Tische

und Bänke.

Was für ein  fantastisches Spektakel!!!!

So schnell wie sie uns überfallen haben,

sind die Rocker-Wespen auch wieder verschwunden.

Am

frühen Nachmittag habe ich schon einmal das Lager der 

Steampunker vom 

PAPENBURGER DAMPFZIRKUS

besucht

und mache spätnachmittags

nochmals einen kleinen Abstecher in das

HOUSE of HORROR

der Papenburger,

um das Fürchten zu lernen.

Leider hat es mittlerweile angefangen zu regnen und somit beeile ich mich schnellstmöglich in mein kuscheliges Zimmer zu kommen.

Am nächsten Morgen erwartet mich ein tolles Frühstück 

und gut gestärkt mache ich noch eine kleine Runde  über den Damm

bevor ich nach Hause fahre.

Auch das zweite Mal 

SAMHAIN in der FESTING BOURTANGE

war für mich einfach Klasse und etwas ganz Besonderes.

Wahrscheinlich werde ich auch noch ein drittes Mal die 

fantastische Atmosphäre in Bourtange geniessen und wer weiß, vielleicht kommt

nach Sturm 2018 und Regen 2019 einmal eine Nacht

"In der alles möglich ist"...

In diesem Sinne wünsche ich ALLEN eine schöne Zeit bis zum nächsten Mal

 

KarSo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail