(1)
 (1)      

DIARY OF DREAMS

-hell in Eden-

Support: US

Kubana Live Club 

Siegburg

Donnerstag 10. Oktober 2019 ist für mich wieder KUBANA LIVE CLUB Time.

Heute tritt dort (für mich) eine besondere Band auf und ich freue mich schon sehr auf:

DIARY of DREAMS

und als Support das schottisch-schwedische Duo

US.

US:

- ANDREW MONTGOMERY- Vocals,

- LEO JOSEFSSON- Keyboard.

Schon vom Outfit her ist es ein ungewöhnlicher Auftritt.

Mit weißen Overalls bekleidet betreten sie die Bühne.

Sphärische Klänge ertönen und ANDREW MONTGOMERY

spielt mit seiner Stimme.

Mal singt er sehr hoch und dann sind es wieder tiefe Töne die er einsetzt

um die Titel zu interpretieren.

Future Pop Melodien zusammen mit der ungewöhnlichen Stimme von ANDREW

faszinieren den größten Teil desPublikums.

Gepaart mit der minimalistischen Bühnenperformance

lenkt es die Aufmerksamkeit gezielt nur auf die Musik.

Titel:

 Mute, Till The Dying Of The Light,
My Heart’s Desire, As A Child, 
 Never Get Over, Technicolor, In Denial, Voyager

Mit großem und anerkennendem Beifall werden die beiden Künstler

von der Bühne gelassen.

Nach einer kurzen Umbauphase brandet großer Jubel  auf

und dann stehen

DIARY OF DREAMS

auf der Bühne.

 

"Eden ist kein Ort.

Eden ist eine Maschine;"

so lauten die ersten Worte vom Begleittext

des 13. Albums  -hell in Eden-

 

Gespielte Songs:

-Made -In Shame, -Epicon, -Daemon, -Listen And Scream,

-MenschFeind, -Soul Stripper, -hell in Eden, -Reign Of Chaos,

(widmete er seinem langjährigen Wegbegleiter  GAUN:A)
-Malum, -She And Her Darkness, -Haus der Stille, -Traumtänzer,

-King Of Nowhere, -Decipher Me, -Butterfly:Dance!

Zugabe:

-Endlose Nächte, -Kindrom, -Undivididable

und dann noch eine allerletzte Zugabe:

-The Curse.

Zwischendurch wurde Keyboarder FELIX als Neuzugang vorgestellt.

Die Texte von DOD sind überwiegend düster, anklagend, epochal,

melancholisch, aber auch romantisch und berührend.

Wie zum Beispiel bei einem meiner Lieblingslieder:

hell in Eden.

Mit seiner  warmen, unaufgeregten Stimme und

den traumhaften Melodien zieht 

ADRIAN HATES 

 nicht nur mich in seinen Bann.

Elektronische Musik, starke Drums und Gitarren schaffen dynamische

und theatralische Klangräume.

(Aber immer wieder erlebe ich auch auf den Konzerten von DOD das, wenn

ADRIAN H.

seine langen Haare fliegen läßt, Kreischalarm angesagt ist.)

 

Band:

-ADRIAN HATES- Vocal, Gitarre, -HILGER- Gitarre, -FELIX- Keyboard und

DEJAN-Schlaggzeug,

(die gesamte Bilderstrecke könnt ihr auf meiner Fotoseite bei FB anschauen:)

https://www.facebook.com/pg/karso.unterwegs.eu/photos/?tab=album&album_id=136801514382322

Es war ein superschönes Konzert im KUBANA LIVE CLUB Siegburg

mit dem außergewöhnlichen Support US und 

DIARY OF DREAMS

die mich und das zahlreich erschienene Publikum komplett überzeugt hat und

an diesem Abend bestimmt noch weitere Fans hinzugewonnen hat.

Nun wird es nach dem obligatorischem Absacker  oben im

KUBANA Restaurant Zeit nach Hause zu fahren.

Ich freue mich auf jeden Fall in 2019 auf noch viele schöne Konzerte.

 

KarSo

Tourdaten:

Zürich , X-TRA                                     16.11.19

Chemnitz , Dark Storm Festival           25.12.19

Weissenhäuser Strand , Plage Noire   24.04.20 - 25.04.20

 

Tickets:

https://www.diaryofdreams.de/termine/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail