Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnissein Worten und Bildern. 

"LARS REICHOW"

-Der Klaviator-

Comedia Theater

Köln

Nordrhein-Westfalen

Wer ist

"LARS REICHOW"?

Ist er

-ein netter, höflicher, unterhaltsamer und charmanter Typ?

Oder

-ein Satiriker und gnadenloser Chronist?

Oder 

-ein wahnsinnig guter Pianist, Sänger, Moderator und Entertainer?

Fragen über Fragen?

(Foto oben by Mario Andreya) 

 Um das herauszufinden habe ich mir am 08.09.2018

sein neues Programm

"LUST"

im

"COMEDIA THEATER  KÖLN"

angeschaut.

(Foto oben by Mario Andreya) 

"LUST".

Ein vielversprechender Titel.

Aber worauf.

Die Definition von 

"LARS REICHOW" zu diesem Thema ist:

"LUST ist wild und unkontrolliert, komisch,

natürlich auch lustig - mit Kicher-Garantie."

Das mit der Kichergarantie ist schamlos untertrieben.

Nach dem ersten Vortrag, in dem es über die Adoption eines

Dackels aus Ungarn, der Orbán genannt wird

 und mit den sich daraus ergebenden Konsequenzen geht, 

ersticke ich bald an meinen Lachanfällen

(und nicht nur mir geht es so).

Der "KLAVIATOR setzt sich an den Flügel, spielt und singt in seiner unnachahmlichen Art über die "großen" Politiker dieser Welt.

Ich durchlebe ein Wechselbad der Gefühle in diesem Programm.

Mal laut, mal leise, mal lustig, mal ernst,

Lauthals lachen und im nächsten Moment betroffen den Atem anhalten.

All das geht bei "LARS REICHOW" nahtlos ineinander über.

(Foto oben by Alexander Sell) 

"REICHOW"

ist ein Multitalent.

Er kann hervorragend Klavier spielen, singen und  Stimmen nachahmen.

Ein Titel aus seinem Repertoire ist zum Beispiel die hessische Parodie

"JE WESESCHE"

(Frei nach dem Original "JE  T'AIME"

von Jane Birkin und Serge Gainsbourg.)

Nach der Pause erscheint er als "MAINZER KARDINAL" und erzählt

(auch pikante) Details aus seinem Leben.

Oder er steht am Keyboard und versucht mit Samtstimme

und  jeder Menge Charme, eine Frau zu bewegen,

die Nacht mit ihm zu verbringen.

Nicht umsonst heißt der Titel des Programms "LUST"....

Ich könnte jetzt noch ewig lange weiter über das Programm schreiben, aber es

ist immer besser selbst dabei zu sein und 
"LARS REICHOW"

live zu erleben. 

Seine Geschichten sind aus dem Leben gegriffen und mit Situationskomik gewürzt.

Wenn er über Mutter und moderne Technik, Ehe, Schnarchen, oder Kinder spricht,

hat wohl jeder irgendwann im Saal das Gefühl:

JAAA das kenne ich und habe genau solche Situationen

schon mal erlebt!!

Mit 16 Jahren spielt er in der väterlichen Band

"BERND REICHOW JAZZ FORMATION".

1982 die erste Tournee, gemeinsam mit dem großartigen

"HANS PETER HÜSCH".

Zwischendurch studiert er Musik und Germanistik,

unterrichtet als Lehrer,

nimmt Schauspielunterricht und wird Stipendiat der

"RICHARD WAGNER-STIFTUNG"

in Bayreuth .

Im übrigen sagt REICHOW über REICHOW:

"Es gibt viele musikalische Schubladen und ich will eine ganze Kommode sein."

 Auszeichnungen sammelt er wie andere Punkt in Flensburg.

Um einige zu nennen:

-Deutscher Kleinkunstpreis,

-Berliner Kabarettpreis

-Georg Scheu-Plakette-Scharfrichterbeil,

-Reinheimer Satirelöwe,

-Tuttlinger Krähe

und viele andere...

Nicht zu vergessen sind seine zahlreichen Auftritte in Film, Funk und Fernsehn.

Im Augenblick untersucht er als Mainzer Sonderermittler, mit Schimanski-Jacke und Fleischwurst

in der Hand, den vermeintlichen Tod eines "SCHWELLKOPPS".

Das alles für die SWR-Sendung "HEIMATABEND"

(Foto oben by Mario Andreya) 

Als bekennender Fan der 

"MAINZER FASTNACHT"

habe ich ihn dort 2013 das erste Mal mit seinen "FASTNACHTSTHEMEN" gesehen/gehört 

Der "KLAVIATOR"  kann nicht nur witzig sondern vertritt 

"cora Publikum" glasklar und deutlich  seine Meinung

zu brisanten politischen Themen und macht sich damit

nicht nur Freunde..

Daran hat sich in all den Jahren nichts geändert und dafür hat er meinen allergrößten Respekt.

Ein wunderbarer Abend mit 

"LARS REICHOW"

ist zu Ende und nach -Standing Ovationen- verabschiedet er sich mit "GLÜCK" als Zugabe

und um meine Anfangsfrage zu beantworten:

Er vereint von allem etwas in seiner Person und das ist das Faszinierende an "REICHOW".

Deshalb

werde ich mir am 13. Dezember 2018 im

"PANTHEON" Bonn

sein  Programm "FREIHEIT" ansehen .

Vielleicht habt ihr ja auch "LUST" auf ein bisschen "FREIHEIT" und wir treffen uns dort.

....und bis dahin

wünsche ich euch eine schöne Zeit...

 

Eure

KarSo

 

PS:...und mit "LUST" kann man ihn noch in diesem Jahr am

14.12.18 im "Bürgerzentrum Köln Chorweiler"

und am 

20.12.18 in der "Rheingoldhalle, Mainz"

erleben.

Dieser Bericht enthält "UNBEZAHLTE" Werbung für Orte/Veranstaltungen die ich besucht habe und von denen ich absolut begeistert bin!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail