"KarSo-unterwegs"
"KarSo-unterwegs"       

"17. SIEGFRIEDSPEKTAKEL"

-Mittelalterspektakel mit Ritterturnier-

Kurpark Xanten

Xanten

Der Weg von der Gegenwart in das spannende Leben und Treiben des Mittelalters dauert für mich etwas über eine Stunde.

Eine kurze Zeit für eine Zeitreisende oder?

Mein Ziel ist das

17. SIEGFRIEDSPEKTAKEL

in Xanten.

Es findet traditionell jedes Jahr an Christi Himmelfahrt statt

und dauert stets bis zum darauf folgenden Sonntag.

Freitagsmorgens in aller Frühe bei noch angenehmen Temperaturen komme ich in Xanten an und finde auch gleich einen guten Parkplatz in der Nähe des

KLEVER TOR.

Der Obolus von 13.00 Euro ist schnell bezahlt und ich bekomme ein

Informationsfaltblatt zur Orientierung mit auf den Weg.

Da die Veranstaltung offiziell noch nicht angefangen hat (11.00 Uhr) streife ich

erst einmal über den großen Mittelaltermarkt mit seinem vielfältigen Angebot. 

Da SIEGFRIED  (ein Sohn Xantens)

ja auch unweigerlich etwas mit einem Drachen zu tun hat,

beeile ich mich das Aufwachen vom

DRACHEN FANGDORN

um 11.00Uhr nicht zu verpassen.

Herr Blüterich aus dem Reich der Elben versucht vergeblich den

furchteinflößenden Drachen zu wecken und herauszulocken.

Erst mit einem fröhlichen Lied gelingt das zur Freude

der anwesenden Besucher. 

Die großen und kleinen Fans des Drachens wollen unbedingt das er Feuer spuckt.

...und siehe da auch dazu läßt sich FANGDORN überreden.

Das Gelände füllt sich, es wird immer heißer und das kommt sicherlich nicht davon,

das FANGDORN Feuer spuckt.

Zwischendurch nehme ich mir kurz die Zeit für einen Kaffee und um

eine Kleinigkeit zu essen um den knurrenden Magen zu besänftigen. 

Verhungern und Verdursten kann hier bei dem reichhaltigen und

abwechslungsreichen Angebot niemand.

Dann ist auch auch schon das erste

-Turnier hoch zu Roß-

auf den weitläufigen Wiesen angesagt.

WENZEL's RITTER :

der Hausherr und Gastgeber dieses Turniers

-Siegfried von Xanten

-Friedrich von Duisburg, ein exellenter Reiter

und

-Burkhard von Dortmund (im übrigen Besitzer zweier Brauereien,

der sich gestern noch sehr sehr lange in der Taverne rumgetrieben hat und dementsprechend noch nicht ganz wieder nüchtern ist)

werden vom Herold vorgestellt

und mit viel Handgeklapper begrüßt.

Ach ja ich vergaß, einer fehlt und der wurde kräftig ausgebuht.

Warum und wer war das? 

Knut von Kleve gab sich die Ehre das Publikum gleich am Anfang wüst zu beschimpfen

und hat sich dadurch den Unmut der Zuschauer zugezogen..

(Näheres über WENZEL RITTERSPIELE auf dem Siegfriedspektakel kann man in meinem

Extrabericht nachlesen .Siehe Link unten....)

Ein paar Geschicklichkeitsübungen zum aufwärmen und dann steht der alles entscheidende Tjost an.

Hier geht es darum, möglichst viele Treffer an Schild und Helm anzubringen

und die Ritter aus dem Sattel zu katapultieren.

Diesmal war Siegfried von Xanten der Gewinner und  er verteilte als Dank 

Taler an seine Gefolgschaft (Publikum).

Als ich mir zu Hause die nächsten Fotos angeschaut habe, mußte ich doch sehr lachen.

Ob meine Gedanken auch die Gedanken des Pferdes waren:

-Oh, oh, er rutscht schon wieder aus dem Sattel...

-und da liegt er nun..

-ob er sich wehgetan hat...?

-Hauptsache er steigt wieder auf....

Zum Schluß gibt es noch den Feuerritt.

Dieser Ritt könnte garnicht stattfinden wenn nicht absolutes Vertrauen zwischen

Reiter und  Pferd bestehen würde.

Mit einem stürmischen Handgeklapper, aber auch wieder mit vereinzelten

Buhrufen für Ritter Knut, werden die Akteure erst einmal verabschiedet.

Später sehe ich noch von weitem wie ein Falkner die Jagd mit Greifvögel zeigt.

Wieder zurück zum Drachenhort an der Bühne am Klever Tor.

Dort wartet DRACHE FANGDORN schon darauf den Schatz der Nibelungen

vor den bösen Räubern zu verteidigen.

Herr Blüterich hat jetzt als Verstärkung eine wunderbare Elfe an seiner Seite.

Viel Action und Feuer ist im Spiel und am Ende ist der Schatz

dank FANGDORN gerettet.

Als Belohnung bekommt er ein Küsschen von einer Jungfrau aus dem Publikum

und der Inhalt der Schatzkiste wird an die jungen Zuschauer verteilt.

Nicht nur die jungen auch die älteren Zuschauer waren

begeistert von dieser Aufführung und es gab großen Applaus zum Schluß. 

Nach diesem aufregendem Erlebnis lasse ich mich von dem Marktgeschehen einfangen und schlendere in aller Ruhe nochmals über das Gelände.

Auf dem Weg zur KRIEMHILDMÜHLE komme ich an vielen Ständen vorbei an denen die jungen Besucher selber aktiv werden können.

Zum Beispiel :

-Mehl mahlen und eigenes Brot backen, 

-die Wasserspiele von Baumeister Sven,

-Steine bearbeiten,

-selbst töpfern,

-auf dem Hüpfdrachen herumturnen,

-beim Theater von Puppenspieler Fadenreych mitmachen,

-mit dem Miniriesenrad fahren,

-die Himmelsleiter hochklettern,

mit Pfeil und Bogen schießen

-auf dem Steindrachen herumklettern.

Der Blick in die strahlenden Kinderaugen und die Begeisterung zeigt.

das diese Aktionen sehr gut ankommen.

Mittlerweile begegnen mir auch immer wieder viele mittelalterlich gewandete Besucher.

Ich treffe aber auch bekannte Gesichter.

Einige Akteure des

PIRATES ACTIONS THEATER aus Birten

die ein bißchen Promotion für ihr neues Stück

"Die Rache des Don Montego"

machen, welches ab dem 05.07.2019 aufgeführt wird, gehören dazu.

Amüsiert höre ich den frechen Sprüchen von LAUT'N HALS zu,

oder schaue gemütlich auf einer Bank sitzend in gebührendem Abstand zu, wie MEISTER LUTZ 

das "verwerflich lebende Volk" mit seiner Wasserguillotine reinigt.

Das Kreischen ist ohrenbetäubend wenn

die betreffenden Personen im kalten Wasser landen.

An der Badestube verspricht man mir Eselsmilch für ewige Schönheit

in die Bottiche einlaufen zu lassen,

oder ich könnte mir doch einmal die Karten legen lassen,

auch ein entsprechendes Kleid zu kaufen wäre nicht schlecht,

so oft wie ich mich mittlerweile im Mittelalter aufhalte......

Wie dem auch sei, die Zeit bleibt nicht stehen sondern sie rennt mir davon.

Dabei gibt es noch so viel zu sehen bzw. zu hören.

Dann begebe ich mich schleunigst wieder zur Bühne am KLEVER TOR.

Hier stehen gleich THE SANDSACKS mit mitreißender

irischer Folk Musik auf der Bühne.

Da war mächtig Stimmung auf dem Platz vor der Bühne und wie man sieht,

wurde auch kräftig getanzt.

Eine großen verdienten Applaus gab es zum Schluß für die fünf Musiker.

Nach einer kurzen Umbaupause betraten

TANZWUT

die Bühne. 

Frontmann TEUFEL von TANZWUT war ein bißchen gehandicapt

durch einen Bandscheibenvorfall, aber das hatte keinerlei Einfluß

auf den Klasse Auftritt der Band mit ihrer Mittelaltershow.

Nach der Hälfte des Auftritts habe ich die Qual der Wahl.

Bleibe ich bei TANZWUT oder gehe ich zu den Rittern und schaue mir die Show

"Wenn Pferde mit dem Feuer tanzen" an.

Da ich TANZWUT in der nächsten Zeit noch mehrmals erleben werde,

entscheide ich mich für die abendliche Show mit viel Feuer.

Jetzt in der anbrechenden Dunkelheit hat der Markt durch Kerzen- und Fackellicht

einen ganz besonderen Flair.

Die Show ist sehr stimmungsvoll und fantastisch inszeniert.

Ich war so fasziniert, das ich nur ganz wenige Fotos und

zwei kleine Videosequenzen(...die ihr in dem Youtube Video sehen könnt. ) gemacht habe.

......und dann ist auch diese wunderbare Show von Wenzels Rittern vorbei.

Ich gehe Richtung Klever Tor, schaue noch kurz der

Feuershow FLYING FIRE POY zu

und fahre mit meinem,

nicht direkt aus dem Mittelalter stammenden.

Gefährt in Richtung Gegenwart.

Dies war ein erlebnisreicher Tag und er hat leider nicht ausgereicht

um alles zu erleben und sehen. 

Das Gauklerduo FORZARELLO habe ich verpasst 

(werde sie aber demnächst auf den Ritterspielen der Burg Satzvey erleben können)

ebenso  die Mittelaltermusik der Gruppe SCHERBELHAUFEN,

auch für die Besichtigung des Ritterlagers blieb keine Zeit.

2020 wird an Christi Himmelfahrt bestimmt wieder ein SIEGFRIEDSPEKTAKEL 

in Xanten stattfinden.

Das Spektakel im romantischen Kurpark der Stadt Xanten umgeben von der

wunderbaren Häuserkulisse und vor allem in der Mitte mit der nicht übersehbaren KRIEMHILDMÜHLE

ist für mich eine der schönsten Mittelalterveranstaltungen am Niederrhein.

Das Fest wird alljährlich seit vielen Jahren zu Ehren 

SIEGFRIEDS

des sagenumwobenen Helden aus der Nibelungensage gefeiert

und ist eine Veranstaltung des TIX Xanten und der Mittelalteragentur SÜNDENFREI. 

(Alle Fotos von der Veranstaltung sind unten in dem Youtube Video zu sehen.)

Es war ein tolles Erlebnis und ich werde es 2020 wieder besuchen

in diesem Sinne,

wünschen ich ALLEN eine schöne Zeit

Eure

KarSo

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail