(1)
 (1)      

ARISE

-Liebe ist stärker als die Zeit-

Neue Grand Show

Friedrichstadt-Palast

10117 Berlin

(FSP_PR_ARISE_Its_Time_Foto_Ralph_Larmann_web)
Liebe ist stärker als die Zeit,
ARISE = Aufstehen-auferstehen-sich wieder erheben!
Es ist ein Synonym einmal für die Wiederaufnahme des
Spielbertriebs am FRIEDRICHSTADT PALAST
nach einer anderthalbjährigen coronabedingten Zwangspause
und schildert aber auch die Situation des 
Fotografen CAMERON -  der nach dem Verlust seiner MUSE - seine Kreativität verliert und am Sinn des Lebens zweifelt. 
Die Geschichte beginnt in einer für
CAMERON - FRANK WINKELS - alltäglichen Situation. 
Der Erzähler und ambivalente Gegenspieler
ZEIT - OLIVIER ERIE St. LOUIS - hat alles vorbereitet.
ZEIT -Führt in charmanter-diabolischer Art, bekleidet mit Pluderhosen und Frack, rappend und rockend durch die Show.
ZEIT -Eine starke Stimme gepaart mit einer fantastischen Bühnenpräsenz!
CAMERON versucht so zu sein wie immer,
doch er schafft es nicht die Momente festzuhalten.
Selbstzweifel und dunkle Gedanken umgeben ihn,
dargestellt durch
obskure Dämonen, die ihn in die Finsternis ziehen. 
Auf einmal erhebt sich im Hintergrund majestätisch die Sonne
und CAMERON
begegnet dem LICHT - JAQUELINE BERGRÓS REINHOLD (an diesem Abend).
 Sie möchte erfahren was ihn verändert hat. 
Er öffnet sein Herz und erzählt von dem Verlust seiner
MUSE - KEDIESHA McPHERSON -
durch den er seine Inspiration und seine leuchtenden Farben verloren hat. 
MUSE - eine fantastische Sängerin mit einer tollen Ausstrahlung.
Das LICHT möchte ihm helfen und führt ihn ins Labor,
um ihm zu zeigen, wer er wirklich ist.
Dafür schauen sie sich Fotografien an. Erinnerungen an sein Leben,
das geprägt war von extravaganten Persönlichkeiten und mitreißenden Emotionen.
 Die ZEIT lädt das Publikum ein, diese Momente noch einmal zu erleben,
eine Reise in die Vergangenheit, in der CAMERONS Kunst durch Musik,
Choreografie und Akrobatik neu interpretiert wird.
Doch die Erinnerung an vergangene Momente kann CAMERON
nicht von seinem Schmerz befreien.
Er fühlt sich zerrissen und die Frage nach dem Sinn quält ihn.
Abermals erscheint das LICHT und erklärt, dass er sich seinen Ängsten stellen muss.
CAMERON hat nichts zu verlieren und sucht die Konfrontation mit der ZEIT
der er vorwirft, ihm alles genommen zu haben.
Doch die ZEIT hat einen anderen Blick auf die Geschichte.
Er erinnert CAMERON daran, dass er nicht der Feind ist, 
sondern das größte Geschenk, das es gibt.
Um CAMERON von seiner Kraft zu überzeugen, schlägt ZEIT ihm einen Deal vor:
 er ermöglicht ein letztes Aufeinandertreffen
mit seiner MUSE von jetzt bis zum Sonnaufgang.
vorausgesetzt CAMERON verspricht, ihn bis an sein Lebensende zu schätzen.
Beide schlagen ein und stimmen dem Deal zu.
Wieder vereint mit seiner MUSE findet CAMERON seine Inspiration
 und seine Bilder erstrahlen in den schönsten Farben.
Doch in der Ferne naht der Sonnenaufgang. 
Seine MUSE erklärt ihm, dass solange er sich an sie und ihre gemeinsamen
Momente erinnert, sie für immer in seinem Herzen sein wird.
CAMERON findet in dieser Erkenntnis Trost und Hoffnung.
Er geht seinen Weg weiter und erfüllt seine Versprechen:
die ZEIT als guten Freund in Ehren zu halten.
(Die Geschichte zu ARISE ist in großen Teilen der
FRIEDRICHSTADT PALAST-Website entnommen.)
Einige von meinen HIGHLIGHTS :
Das grandiosen Bühnenbild mit einem angedeutetem Auge
und einem schwungvollem rot/lila Lid darüber,
wurde von der schwedischen Bühnenbildnerin
FRIDA ARVIDSSON (ESC)
gestaltet. 
Auf der ca. 3.000qm großen Bühne bewegt sich alles,
fährt rauf und runter, dreht sich im Kreis und spuckt sogar Feuer.
 
Hier begrüßen am Anfang ZEIT und MUSE das Publikum in mehreren Sprachen
und beteuern immer wieder, wie froh sie darüber sind, 
auf der größten Showbühne der Welt wieder
vor Publikum spielen zu können!!
 
-Die Handlung erinnert an KLAUS MANN'S Roman MEPHISTO.
-Hier ist der MEPHISTO die Figur "ZEIT" - OLIVIER ERIE St. LOUIS -
(FAUST) "CAMERON" - Frank WINKELS-
-Seine MUSE - KEDIESHA McPHERSON 
-Die Bilder von CAMERON sind Fotos vom Starfotografen CHRISTIAN SCHULLER.-
- Originelle bunte, glitzerne Kostüme wurden vom italienischen Modeschöpfer STEFANO CANULLI entworfen und sind echte Hingucker.
-Ballettszenen und Choreografien sind einfach spektakulär und hinreißend.
Wobei für mich die 64-beinige Girlreihe/Kickline immer wieder faszinierend ist.
-Für die Tanzszenen waren sage und schreibe acht Choreografen*innen zuständig:
ALEXANDRA GEORGIEVA, NIKEATA THOMPSON, ASHLEY WALLEN,
ERIC GAUTHIER, 
DOUGLAS LEE,  JUSTYNA WOLOCH, BRENNAN FIGARI
Nach der Pause gab es einen besonders berührenden und ausgefallenen Showteil:
Der "CHAIR DANCE-ECHAD mi YODEA" von dem israelischen Star-Choreografen OHAD NAHARIN, dem Erfinder der Bewegungssprache "GAGA".
 Zweiundfünfzig Tänzer*innen in schwarz-weißen Anzügen sitzen in einem Stuhlkreis, wechseln im Takt die Stühle und entledigen sich nach und nach ihrer Kleidungsstücke.
-Ein Höhepunkt des Abends, ist wenig später die wogende Wasserlandschaft, 
die nach langer Zeit das Publikum mit sprudelnden Fontänen und Wasserbecken in denen die Tänzer*innen genüßlich herumplanschen und tanzen, erfreut.
Spektakulär auch die jeweiligen Sonnenaufgänge.
Weitere Höhepunkte:
Die Artisten:
THE NEW FLYING CÁCERES TRAPEZE ACT
sorgen mit bis zu acht Trapezen auf mehreren Ebenen für Gänsehautmomente.
Genau wie der
RUSSIAN SWING ACT
mit seinen fünf Partner*innen und einer äußerst, athletischen, wagemutigen akrobatischen Kombination an der RUSSISCHEN SCHAUKEL für
atemlose Ah's u. O'hs aus dem Publikum sorgt.
-Die fantastische SHOWBAND des PALAST'S,  die diesmal sehr präsent rechts und links der großen Showtreppe plaziert ist, unter der Direktion von:
DANIEL BEHRENS
Sie begleitet eindrucksvoll  die Kompositionen und Texte von
TOM NEUWIRTH  (CONCHITA WURST)
&
JASMIN SHAKERIE
Kompositionen von ARNE SCHUMAN & JOSEF BACH
Komposition und Arrangements
ALBIN JANSOKA jun.

Verliebe Dich in über 100 Künstler:innen aus 26 Nationen auf der größten Theaterbühne der Welt.
 

(Foto unten 1059-1932-34_c_Brinkhoff-Moegenburg-1-1)

ARISE ist meine dritte Show nach THE ONE, VIVID hier in

"ERICHS früherer AMÜSIERBUDE" wie der FRIEDRICHSTADT PALAST

im Volksmund liebevoll  genannt wird/wurde.

Jede Show für sich ist ein Unikat und ich kann und will beileibe keine

Vergleiche ziehen.

ARISE

ist emotional, tiefgründig, glitzernd, spektakulär und glamourös.

Produzent Dr. BERND SCHMIDT hat  keine Kosten und Mühen gescheut

und ARISE ist mit ca.11 Millionen

eine der aufwändigsten und teuersten Showproduktionen unter

Pandemiebedingungen..

Das Ensemble wurde am Schluss mit stürmischem Beifall

und Standing Ovationen verabschiedet.

 

Hat es mir gefallen "JA" und ich werde wiederkommen!!

Für Weihnachten ist ein weiterer Besuch geplant und die Karten sind schon  gebucht.

 

Mehr brauch ich dazu wohl nicht zu sagen.

 

Ich hoffe wir sehn uns in BERLIN - FRIEDRICHSTADT PALAST

 

KarSo

 

Hier noch ein paar Fotos die ich zum Schluß mit dem Handy machen durfte/konnte!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail