"KarSo-unterwegs"
"KarSo-unterwegs"       

"ACHIM REICHEL"

„Das Beste zum Schluss“

-Tour 2019-

Gloria Theater

Köln

(Titelbild: © Hinrich Franck)

"DAS BESTE ZUM SCHLUSS????"

Nein, keiner der heute am 12.11.2019 im proppevollen

GLORIA THEATER Köln

anwesenden Fans glaubt an diese Aussage.

Denn HIER und HEUTE hat

ACHIM REICHEL mit seiner Band

allen bewiesen, das noch lange nicht Schluss ist..

Wer zweieinhalb Stunden auf der Bühne zwanzig Titel  + Zugabe

mit Feuer und Leidenschaft singt/spielt, der brennt heute noch genauso wie vor fünfzig Jahren als alles begann.

Die Karriere von ACHIM R. beginnt 1960 als Frontmann der RATTLES.

Im legendären Hamburger STAR-CLUB spielen sie an die dreißig Singles ein.

Mit den damals noch ziemlich unbekannten ROLLING STONES touren sie durch England und begleiten die BEATLES 1966 auf ihrer einzigen Deutschlandtournee.

Die Bundeswehr rief 1966 und Achim mußte sich wehmütig von seinen

langen blonden Locken trennen.

Danach war die Aera RATTLES vorbei und er gründete WONDERLAND.

1971 ging er mit A. R. & MACHINES auf seine „Grüne Reise“.

1975 produzierte er sein erstes deutsch gesungenes Album.

So viele Musikrichtungen wie Achim Reichel hat wohl kaum ein anderer

deutscher Sänger und Musiker eingeschlagen.

Seine Vielseitigkeit begründet er damit, daß er sich nie langweilen will.

Zweiundzwanzig Alben später hören wir heute verrockte Seemannslieder, 

Deutsche Lyrik und Prosa, altgermanische Balladen, Volkslieder und Alltagsgeschichten. 

Das Publikum ist begeistert und singt sehr textsicher mit.

Zwischendurch erzählt REICHEL einige Anekdoten zu seinen jeweiligen Liedern.

Bis 1979 hat man angenommen das man BLUES nicht in deutsch singen kann.

-Mit  -Am Besten Du gehst- hat er allen gezeigt, das es sehr wohl geht. 

-Das -Winde weh'n - kein deutsches Volkslied sondern ein Finnisches ist.

-Nachts auf der Reeperbahn um halb Eins - hat er kurzerhand von einem 3/4 Takt

Schunkelwalzer in einen flotten 4/4 Takt umgewandelt.

-Zwischendurch fragt er das Publikum ob es eine Pause möchte?.

Nein. Und so geht es  rasant weiter  mit 6/8  Takt Mitklatschaktionen und

Songs mit Texten von Fontane, Morgenstern u. I. Seidel .

Zwischendurch wird aus dem Publikum -Come on and sing- aus den 60igern gewünscht.

Die heute gespielten Songs begleiten mich schon ein halbes Leben lang und haben nichts von ihrer Faszination für mich und die anderen Fans verloren. Um mich herum wird immer wieder gesagt:"Ist das nicht Klasse

und was ist das für ein Super Konzert."

Hier ist die Setlist:

Fliegende Pferde, Wahre Liebe, Winde weh’n, Der Spieler, Boxer Kutte,
Am Besten, du gehst, Auf der Reeperbahn nachts um halb eins,
Sophie mein Henkersmädel, Nils Randers, Exxon Valdez,

Trutz Blanke Hans, John Maynard, Regenballade
Der Mond ist aufgegangen/Sah ein Knab‘ ein Röslein stehn,
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, 

Steak und Bier und Zigaretten, Halla Ballu Balé, Kuddel Daddel Du,
Aloha Heja He.

Einen großen Anteil am Erfolg dieses Abends hat die Band

mit ihren exellenten Musikern:

-Nils Tuxen an Pedal Steel, Dobro, Slide Guitar und Mandoline.

-Yogi Jockusch, Perkussionist, -Achim Rafain, Bassist

-Nils Hoffmann, Gitarrist

und dem Bläsertrio :

-Andreas Boether, Saxofon, -Steve Wiseman, Trompete, -Uwe Granitza Posaune.

Der Ur-Vater des deutschen Rock (wie er gerne von seinen Kritikern genannt wird)

ist und bleibt seinem Lebensmotto treu,

sich niemals in eine Schublade stecken zu lassen..

Vom Goetheinstitut ist er mit JÖRG FAUSER 1986 als Kulturbotschafter

der besonderen Art nach Ost-Asien. geschickt worden 

und 2005 nimmt er das Ehrenamt an, für ein Jahr als

Botschafter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger tätig zu sein.

Die „Süddeutsche Zeitung“ tauft ihn „Kolumbus der Rockmusik“, ein Entdecker

auf dem Weg zu immer neuen Ufern und Stilrichtungen.

Eine andere Zeitung bezeichnet ihn als Klabautermann des Folkrock.

Zweieinhalb Stunden lang präsentierte 

ACHIM REICHEL & BAND

Rock’n’Roll und Blues, mit fetten Bläsersätzen, feinen Soli und ambitionierten Arrangements. auf seiner 1. Abschiedstour (wer's glaubt).

Ich jedenfalls hoffe das ich noch ein paarmal das Vergnügen haben werde eines seiner Konzerte zu besuchen.

Und wer das auch noch möchte muß sich beeilen, denn die Tour in 2019

geht nur noch bis zum 17. November 2019

 

Hier noch die restlichen Tourtermine:

15. Nov 2019 Leipzig - Haus Auensee
16. Nov 2019 Düsseldorf - Savoy
17. Nov 2019 Bielefeld - Ringlokschuppen

Tickets:  https://bit.ly/2UK1nEH

Link:

https://www.achimreichel.de/

......das Beste habe ich mir aber auch bis zuletzt aufbewahrt.

Denn zum guten Schluß gibt es nicht endenden Beifall und immer wieder

Achim, Achim Rufe.

Der sichtlich gerührte 

ACHIM REICHEL

verabschiedet sich mit den Worten:

"Ich wünsch mir diesen Augenblick mit dir/euch für immer und immer wieder."

 

Viele schöne Augenblicke wünsche ich euch auch

bis zum nächsten Mal

Kar So

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail