(1)
 (1)      

 

PUEBLO ESPAÑOL

Palm​a

Son Españolet

Mallorca

(Bericht wurde 2021 überarbeitet)

.....wie versprochen geht die Besichtigungsfahrt mit dem

Hop on-Hop off Bus weiter.

Diesmal war das PUEBLO ESPAÑOL

mein Ziel.

Ich habe es danach noch zweimal 2018 besucht.

Es sind zwar in einem kleineren Maßstab nachgebaute Bauwerke

aber wo sonst bekommt man so viele

spanische Sehenswürdigkeiten auf kleinstem Raum geboten.

Jedes Mal war es sehr angenehm,

weil nur ganz wenige Besucher hier waren.

 

Das Gelände ist von einer trutzigen

Mauer umgeben.

Als ich durch den Eingang gehe,

der im übrigen der

PUERTA BISAGRA mit ihrem mächtigen Adlerwappen,

in TOLEDO nachgebaut wurde,

finde ich mich in einer anderen Welt wieder.

Grad mal schnell einen Café con Leche vor einem 

PALAZO

trinken,

oder am GOLDTURM in SEVILLA

vorbeiflanieren,

oder aber schnell einen Abstecher zum mystischen Kreuz

CHRISTO DE LOS FAROLOS  in GRANADA

machen.

Und wenn ich dann schon mal in GRANADA bin,

dann muss ich mir aber auch die weltberühmte

ALHAMBRA

anschauen.

All diese Wünsche kann ich mir hier erfüllen.

Ich spaziere geruhsam durch verwinkelte, romantische Gassen,

geniesse wunderbare Ausblicke,

mache eine kurze Pause in der

ERMITAGE de SAN ANTONIO de la FLORIDA in MADRID

mit den wunderschönen Deckenfresken,

die im Original 1789 von GOYA gemalt wurden und

bewundere den KIRCHTURM von SANTA CATALINA der in VALENCIA steht.

Zwischendurch sehe ich immer wieder sehr interessante Kunstobjekte,

die meine Neugierde wecken.

PUEBLO ESPAÑOL: 

Es wurde 1965-68 von

 FERNANDO CHUECA GOITIA 

gebaut.

Unter anderem sind hier Bauten wie die

ALMUDENA -KATHEDRALE.

die ALHAMBRA in GRANADE

 oder das PRADO-MUSEUM in MADRID

 zu sehen.

Es vereint diese ausgewogene und harmonische Kombination von Denkmälern, Straßen, Gebäuden und Plätzen

aus verschiedenen Epochen der Geschichte Spaniens,

darunter maurische, Gotik, Barock und Renaissance und gibt einen wunderbaren Überblick über die vielfältige spanische Architektur.

Es ist gebaut wie eine mittelalterliche Stadt,

die von einer Mauer umgeben ist.

Das Gelände ist 24.000 qm groß, besteht

aus 72 Bauten spanischer Architektur,

die alle maßstabsgerecht und aus Materialien

der jeweiligen Region gebaut worden sind. 

Es finden auch verschiedenen Veranstaltungen

wie z.B. ein Weihnachtsmarkt und Kunstausstellungen im PUEBLO statt.

Ich habe das große Glück gehabt, bei meinen Besuchen alles in Ruhe besichtigen zu können.

Ohne Gedränge und langes Anstehen.

Ganz  begeistert von dem,

was ich bisher gesehen habe,

 kann ich nur empfehlen das PUEBLO zu besuchen,

solange es in dieser Form noch besteht.

Mehr von Mallorca gibt es bald wieder.....

Adios

KarSo

Links:

https://www.facebook.com/Pueblo-Espa%C3%B1ol-172746566089818/

https://de.wikipedia.org/wiki/Fernando_Chueca_Goitia

https://de.wikipedia.org/wiki/Puerta_de_Bisagra

https://en.wikipedia.org/wiki/Santa_Catalina,_Valencia

https://www.patrimonionacional.es/visita/ermita-de-san-antonio-de-la-florida

https://es.wikipedia.org/wiki/Cristo_de_los_Favores

https://de.wikipedia.org/wiki/Alhambra

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail