Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs" Begegnungen und Erlebnissein Worten und Bildern. 

"HEINZELS WINTERMÄRCHEN"

Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt

Köln

Nordrhein-Westfalen

Wie war zu Köln es doch vordem
Mit Heinzelmännchen so bequem!
Denn, war man faul, legte man sich
Hin auf die Bank und pflegte sich:
Da kamen bei Nacht,
Eh man’s gedacht,
Die Männlein und schwärmten
Und klappten und lärmten
Und rupften
Und zupften,
Und hüpften und trabten
Und putzten und schabten...
Und eh ein Faulpelz noch erwacht,
War all sein Tagwerk... bereits gemacht!

Auszug aus dem Gedicht von August Kopisch

Auf dem Weg von einer Weihnachtsfeier am Dom, sehe ich von weitem eine tolle Lichtillumination.

Meine Leser wissen ja mittlerweile, das ich für so etwas immer zu haben bin.

Deswegen gehe ich trotz des strömenden Regens in Richtung

 "ALTER MARKT"

und betrete durch das einladende Eingangstor

"HEINZELS WINTERMÄRCHEN"

Der "ALTER MARKT" hat sein Wahrzeichen, das Denkmal 

"JAN von WERTH",

in ein wunderschönes blaues Licht getaucht.

Über mir hängen imposante Kronleuchter, die dem Ganzen eine festliche Atmosphäre verleihen.

Überall funkelt, strahlt und glitzert es in vielen Farben.

Ich komme mir fast vor wie "Alice im Wunderland".

Aufgeregte Kinder ziehen ihre Eltern hin und her, weil sie gern auf einem der Karussells mitfahren, oder auf der Eisbahn Pirouetten drehen möchten.

In der Luft hängt der verführerische Duft von gutem Essen, gebrannten Nüssen, heissen Maronen oder Glühwein.

Toll dekorierte Häuschen in der Futtergasse und rund um das Denkmal Jan von Werth, laden die Besucher zum Essen und Trinken ein.

In den verschiedenen Strassen, wie z.B. in der Nasch,-Handwerks,-Gold,-Spiel,-Winter,-Weihnachts,-Krämer,-Futter,-und Handwerksgasse kann jeder das richtige Weihnachtsgeschenk oder etwas passendes zu essen

und trinken finden.

Hier noch eine kleine Auswahl einiger für mich besonders interessanter Geschenke.

Wunderschöne edle Leuchter, handgearbeitete Glaskunst, Glasleuchter mit dem Motiv des Kölner Dom  verziert.

Oder  eine Zeichnung, die von dem Künstler (bei Bedarf und nach Absprache) auch nach einem Foto angefertigt wird.

Ganz besonders informativ fand ich die Schmiede in der vorgeführt wird, wie man früher gearbeitet hat und die Handwerker die aus einem Stück Holz wunderbare Figuren herausgeschnitzt haben.

Lustige Vögel, dann wieder ein Uhu der mich böse anschaut, oder der Bär

der ganz ermattet und überwältigt von den Besuchermassen ein ruhiges Plätzchen an einem Baum sucht. Oder auch die Heinzelmänner, die gar nicht verstehen können, was da gerade um sie herum passiert.

Hier noch ein paar Impressionen, wobei auch hier die Heinzelmänner nicht fehlen dürfen.

Auch rund um den Weihnachtsmarkt hat sich die Gastronomie grosse Mühe gegeben und sich der weihnachtlichen Atmosphäre gekonnt angepasst.

Ich war zweimal auf diesem Weihnachtsmarkt in der Altstadt.

Das erste Mal am Donnerstagabend, da hat es so geregnet, das ich nach ein paar Minuten vollkommen nass war und deshalb den Besuch abgebrochen habe.

Da er mir aber so gut gefallen hat, bin ich am Samstag nochmals hingefahren.

Nun die Idee hatten ausser mir noch gaaanz viele andere Besucher. Es war rappelvoll und so war es auch in den umliegenden gastronomischen Betrieben.

Trotzdem ist es für mich einer der schönsten Weihnachtsmärkte, die ich in letzter Zeit besucht habe. Schon allein wegen der Eisbahn lohnt sich der Besuch., Ausserdem macht das hochwertige Angebot an Waren und die superschöne Lichtillumination, ihn für mich zu einem sehr attraktiven Markt.

Im nächsten Jahr werde ich wieder hierher kommen, dann allerdings in der Woche.

(Für die gesamte Fotostrecke klickt bitte auf das Foto oben )

 

Auf Wiedersehen bei den "HEINZELN" in 2019 und ich wünsche

"Allen"

eine schöne Adventszeit.

 

Eure

Kar So

Etwas in eigener Sache:

Das Jahr 2017

neigt sich mit Riesenschritten dem Ende zu und ich möchte mich dem schönen Brauch anschliessen und einen kleinen Rückblick auf  2017 machen:

"Meinen ersten Beitrag habe ich im April 2017  über das "Museum Arp" geschrieben. Zugegebenermassen hatte er damals relativ wenig Resonanz.

So ging es das ganze Jahr über rauf und runter. Mal waren es für "Euch" liebe Leser interessante Themen, die mit sehr hohen Leserzahlen gewürdigt wurden, mal war es etwas weniger interessant.

Als ich angefangen habe meine Erlebnisse in einem Reise-Freizeitblog zu beschreiben, hätte ich es mir nicht träumen lassen,

das am Ende dieses Jahres meine Berichte von ca. 30.000 Besucher gelesen worden sind...

Aus diesem Grunde möchte ich mich dafür bei

"ALLEN"

ganz herzlich bedanken und hoffe das ich auch weiterhin eine so grosse und treue Leserschaar habe.

Ich wünsche 

"EUCH"

eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Neue Jahr 2018.

 

Eure

Kar So

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail