"KarSo-unterwegs"
"KarSo-unterwegs"       

FEST DER FANTASIE

-Eine Reise in das Reich der Fantasie-

Schloss Drachenburg

Königswinter

(Foto: Pantao – goldener Drache)
Eine Reise in das Reich der Fantasie
Schloss Drachenburg lädt ein zum Staunen und Träumen
Zauberhaft, geheimnisvoll und prächtig – so lässt sich das „Fest der Fantasie“ beschreiben,
das am 22. September 2019 zwischen 11 und 18 Uhr#
 Besucher aller Altersgruppen auf 
Schloss Drachenburg
erwartet.
Anlass ist die Veranstaltungsreihe „Stadt Land Fluss“, die
vom LVR bereits zum fünften Mal organisiert wird und die in diesem Jahr den
„Kulturlandschaftsraum des Siebengebirges“ in den Blickpunkt rückt.
 
Zauberhaft, geheimnisvoll und prächtig – so lässt sich das „Fest der Fantasie“ beschreiben,
das am 22. September 2019 zwischen 11 und 18 Uhr Besucher aller Altersgruppen auf Schloss
Drachenburg erwartet. Anlass ist die Veranstaltungsreihe „Stadt Land Fluss“, die vom LVR
bereits zum fünften Mal organisiert wird und die in diesem Jahr den „Kulturlandschaftsraum
des Siebengebirges“ in den Blickpunkt rückt.
In seinem Grußwort zu „Stadt Land Fluss“ rät Ministerpräsident Armin Laschet, den „Mythen,
die um das Siebengebirge kreisen“ nachzuspüren. Das möchten auch die Veranstalter des
Schlosses – und haben zugleich weitere Mythen hinzugefügt. An 15 verschiedenen Orten
entführen Walking Acts, Akrobaten, Tänzer und Musiker die Gäste ins Reich der Fantasie. Sei
es der Goldene Drache, der die Blicke auf sich zieht, oder die Vertikalseil-Artistin, die mit
einem Baum des Parks zu verschmelzen scheint. Sei es die Rote Couch, die zum Leben
erwacht, oder das „Vorlesezimmer“, bei dem eine Künstlerin für einzelne Besucher Literatur
auswählt und vorträgt.
(Foto: Tukkers Connexion)
Verantwortlich für Auswahl und Dramaturgie sind
Dorothee Molitor und Markus Eisolt vom
Stelzen- und Maskentheater "Pantao“.
Vor mehr als 20 Jahren gegründet, sind sie und ihre
Walking Acts heute auf zahlreichen Festivals und Events zu Gast.
„Unsere fantasievollen Pantao-Wesen sind entstanden, um die Faszination der Natur darzustellen und zu ehren,“ sagt Markus Eisolt.
„Ob Waldelfen, Blütenlichter oder Vogelbäume – die mit viel Liebe zum Detail
geschaffenen Figuren laden zum Staunen und zur Interaktion ein.“
Hinzu kommt derabwechslungsreiche Mix verschiedener Künstler,
den "Pantao" speziell für das
„Fest der Fantasie“ 
zusammengestellt hat.
 
Auch für das kulinarische Angebot sind sie zuständig:
„Da war es uns wichtig, dass Stände und Speisen in das
atmosphärische Konzept passen.“
Wer Alternativen zu orientalischem Gebäck,
Flammkuchen oder Suppe wünscht,
dem empfiehlt die Drachenburg den eigenen Picknickkorb. 
„Unsere Gäste können gerne Decken und Kissen mitbringen.
Denn unser Park eignet sich hervorragend für ein entspanntes Essen im Freien.
Damit man anschließend gestärkt die nächsten Attraktionen ansteuern kann“,
sagt Alexandra von dem Brinke, die auf
der Drachenburg für Veranstaltungen zuständig ist.
Zum Verwöhnprogramm für die Augen und den Geschmackssinn gesellt sich die musikalische Untermalung, die im Park und in den Räumen des Schlosses von namhaften Künstlern dargeboten wird.
Über 10 Aufführungen unterschiedlicher Musikrichtungen sind
für den Tag geplant.
 
Trotz der Programmfülle ist der Eintritt sehr günstig:
Kinder und Jugendliche haben freien Zugang,
Erwachsene zahlen nur 5 Euro
– und können neben den zahlreichen Attraktionen auch
das Schloss und den Landschaftspark besichtigen.
Noch ein Grund mehr, den
22. September 2019
bereits heute in den Kalender einzutragen.
 
Tickets unter: www.schloss-drachenburg.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail