Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"TITANIC"

Festspiele Bad Hersfeld

Bad Hersfeld

Hessen

(Foto oben copyright by Festspiele Bad Hersfeld/Karl Lefebvre)

"Nur die Jungfernfahrt eines Schiffes schafft es in die Schlagzeilen. -Verdammt noch mal- und ICH habe vor, mit diesem hier eine Legende zu schaffen."

Das sind die Worte von

-BRUCE ISMAY - "ANSGAR SCHÄFER"

dem ergeizigen Direktors der

"WHITE STAR LINE".

 

 

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Die

"TITANIC"

ist im April 1912 auf dem Weg von

"SOUTTHAMPTON"

nach

"NEW YORK"

und gilt als das größte und sicherste Passagierschiff der Welt.

Viele ergeizige Pläne, Wünsche, Träume und Hoffnungen sind mit an Bord.

Der Kapitän 

- E. J. SMITH - "MICHAEL FLÖTH" 

drängt seine Besatzung dazu, die Leistung des Schiffes bis zum äußersten zu erhöhen, damit

die Jungfernfahrt nach "NEW YORK" in

Rekordzeit zurück gelegt werden kann..

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Während der Fahrt amüsiert sich die

"HIGH SOCIETY" der ersten Klasse, in den Salons bei Musik, Champagner,Tanz und Kartenspielen.

In diesem Kreis sind der Millionär

-GUGGENHEIM- "RÜDIGER RESCHKE"

die extravagante

-CHARLOTTE CARDOZA- "NINA JANKE"

und der Konstrukteur des Schiffes

-THOMAS ANDREW- "ALEN HODZOVIC"

gern gesehene Gäste.

(Fotos oben

von 1-4 copyright by Bad Hersfelder Festspiele/K. Lefebvre

Fotos 5-9 copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld))

 

Aber auch die zweite Klasse und das Personal feiern das Leben, die Liebe und die Zukunft.

Das Ehepaar

-ALICE + EDGAR BEANE 

"CHRISTIN HÖLCK + ROLF SOMMER"

die irischen Auswanderer

-KATE MC GOWEN- "GABRIELA RYFFEL"

-KATE MULLINS- "LINA GERLITZ"

-JIM FARRELL- "RUPERT MARKTHALER"

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Im Bauch des Schiffes wird unterdessen hart dafür gearbeitet, daß diese Rekordfahrt gelingt.

Zum Beispiel ist da der Heizer

- BARRETT - "DAVID ARNSPERGER"

der jahrelang in einem Kohlenschacht gearbeitet hat und dessen größter Wunsch ist, mit der

"TITANIC" über die Meere zu fahren und ferne Länder zu sehen.

Aber wie heißt es in

"BARRETTS LIED"

"Oh, ich träumte immer zur See zu gehn.

Denn dort müßte ich keine Kohle sehn.

Und doch wäscht kein Meer dir den Kohlestaub je ab!

Du tauschst dein altes Leben ein, um einmal

nur auf See zu sein.

Doch aus dem Bauch der Erde kommst du in

den Bauch des Schiffs."

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Vier Tage später meldet der

- AUSGUCK - "DENNIS RIFFEL"

aufgeregt seinem Kapitän:

"Eisberg direkt voraus."

Der Kurs wird geändert, aber es ist zu spät.

Der erste Offizier

-WILLIAM MURDOCH - "JÖRG NEUBAUER" 

muss seinem Kapitän mitteilen, das die "TITANIC" mit einem Eisberg kollidiert ist und er die Passagiere hat wecken lassen.

Das Schiff wird angehalten und bei den Passagieren bricht Panik aus.

Es werden Paare, Familien und Freunde auseinandergerissen weil sie in getrennte Boote einsteigen müssen.

Der Funker

-HAROLD BRIDE - "MARKUS FETTER"

versucht verzweifelt mit

 -SOS- einem neuem Notruf, 

Hilfe herbeizuholen.

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Das Ehepaar 

- IDA + ISIDOR STRAUSS-

"CHRISTINE ROTHACKER + UWE DREVES"

möchte sich nicht trennen und den Untergang gemeinsam erleben.

Hoch oben stehen sie an der Reling, haben sich vom Stewart der ersten Klasse

- HENRY ETCHES- "MATHIAS SCHLUNG"

eine Flasche Champagner bringen lassen, stoßen im Angesicht des Todes ein letztes Mal miteinander an und verabschieden sich

voneinander mit einer emotional, gesungenen Liebeseerklärung.

(Fotos oben copyright by Ulrich Wolf, Bad Hersfeld)

Der Kapitän gibt mit den Worten :

" Ich gebe dieses Schiff verloren.

Ab jetzt heißt es. rette sich wer kann"

die Titanic auf..

Zum guten Schluss versammeln sich die Überlebenden auf der Bühne, beklagen ihre Toten und singen den -Finalen Song-.

"TITANIC"

Story und Buch: "PETER STONE"

Musik und Liedtexte: "MAURY YESTON"

Deutsch: "WOLFGANG ADENBERG"

Inszenierung:  "STEFAN HUBER"

Musikalische Leitung: "CHRISTOPH WOHLLEBEN"

Choreographie: "MELISSA KING"

Bühnenbild: "OKARINA PETER + TIMO DENTLER"

(Foto oben copyright by Festspiele Bad Hersfeld/Karl Lefebvre)

Das eindrucksvolle Bühnenbild, welches sich wunderbar in die Kulisse der

"STIFTSRUINE"

von Bad Hersfeld (736) einfügt,

besteht aus neun Stahltürmen und einer Brücke.

Sie stellen die einzelnen Decks der Titanic dar.

Allein die Brücke wiegt 700kg und ist elf Meter lang.

Das Ensemble besteht aus zirka vierzig Sängern/Schauspielern, Tänzern.

Bei den Kostümen wird durch eine gelungene Farbwahl, die sich  zwischen Weiß und Schwarz bewegt, der gesellschaftliche Unterschied zwischen der Brücke bis in den Schiffsbauch hinein, besonders deutlich gemacht.

Das Musical "TITANIC" hat von der Handlung her wenig mit dem Film "TITANIC" von 1997 zu tun.

Anders als im Film beschäftig sich das Musical mit vielen persönlichen Schicksalen und dem Unterschied der gesellschaftlichen Klassen.

Es ist eine Geschichte die den Größenwahn, Selbstüberschätzung, Untergang und Mythos der "TITANIC" beschreibt.

(Foto oben copyright by Festspiele Bad Hersfeld/Karl Lefebvre)

Als Beispiel setze ich am Ende noch einmal Worte von

-BRUCE ISMAY - :

"UNSINN NICHT EINMAL GOTT KÖNNTE DIESES SCHIFF VERSENKEN."

 

In diesem Sinne,

man sieht und hört sich.

Bis dahin

wünsche ich euch eine schöne Zeit...

 

Eure

Kar So

 

PS. Ein großer Dank geht an die Bad Herfelder Festspiele/K. Lefebvre und an Ulrich Wolf, Bad Hersfeld, die mir freundlicherweise die wunderbaren Fotos zur Verfügung gestellt haben.

 

(Das Musical "TITANIC" hat seine letzte Vorstellung am 29.07.2018 und es stehen nur noch wenige Restkarten zur Verfügung. Wer es gerne sehen möchte, sollte sich beeilen.)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail