Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"SCHLOSS/BURG SAYN " 

Bendorf

Rheinland-Pfalz

„1851 meinte der Preussische König Friedrich Wilhelm IV., dass er: „Gänzlich verwundert, geblendet und entzückt von dem Zauber von Sayn“ sei. Sein Bruder Wilhelm, später Kaiser des Deutschen Reiches, schrieb 1857 ebenso begeistert in das Gästebuch: „Wirklich, es ist ein rechtes Märchenschloss!“ 

Quelle: Schloss Sayn

 

"SCHLOSS SAYN"

Durch den wunderschön angelegten "Schlosspark" mit seinen monumentalen Bäumen und dem Teich mit der Fontäne gehe ich auf  "Schloss Sayn" zu. Mit seiner neugotischen Fassade erinnert es mich wirklich an ein Märchenschloss. Den Eingang des Schlosses erreicht man durch den Schlossturm mit seiner auffälligen barocken Dachhaube. Eine Treppe führt mich zu der "Kapelle in der die kostbare Armreliquie der Hl. Elisabeth aufbewahrt wird. Darunter befindet sich die Grabkapelle des Fürstenhauses.

Ich besichtige das Rheinische Kunstgussmuseum. Hier werden u.a. Hals- und Armschmuck, ein filigranes Diadem, durchbrochene Teller, Ziertische, Sitz­möbel, eine Wendeltreppe, aber auch Herde gezeigt.

Weiter geht es zum „Fürstinnenzimmer“ mit Hochzeitsausstellung. Es ist eine Reise durch die Geschichte von sechs Generationen  der fürstlichen

"Familie Sayn-Wittgenstein-Sayn".

Das prächtige Kleid der zukünftigen "Schmetterlingskönigin" erregt meine Aufmerksamkeit. Wer möchte als Frau nicht auch einmal so etwas tragen.

Hier noch einige Impressionen von "SCHLOSS SAYN"

"BURG SAYN"

Ich verlasse das Schloss und da ich vom Schlosspark aus noch die Ruine der "BURG SAYN" entdeckt habe, frage ich nach dem Weg dorthin. „Über die Terrasse des Schlosses, den Berg hoch und vielleicht 10 min zu laufen, bekomme ich als Antwort“. Nun gut denke ich, das ist doch wohl noch zu schaffen. Klar!!! Nach ca 20 min, schweißgebadet, gefühlten 100 Stufen und ein paar steile Steigungen bin ich am Ziel. Oben angekommen stelle ich fest, das man auch mit dem Auto hochfahren kann, denn in der Burgruine befindet sich eine Aussenstelle des Standesamts Bendorf. Hier kann man in entsprechendem Ambiente bestimmt eine schöne Hochzeit feiern. Das Restaurant DIESAYNBURG lädt zum Essen, Trinken und Feiern ein.

Im Innenhof der Burg stehen ausserdem noch ein paar Gebäude und in einem habe ich Spuren von "AUSGRABUNGEN" entdeckt.

Der steinige Weg hat mich mit einer tollen Aussicht auf "BENDORF", "SAYN" und die "SAYNER HÜTTE"  mit ihrer einzigartigen Abschlusswand an der Westseite, die mit filigranen Eisenrippen und Glas gestaltet ist, belohnt.

Hier noch ein paar Zufallsbilder mit interessanten Spiegelungen.

Ich möchte mich nochmals ausdrücklich bei der Schlossverwaltung Sayn für die Genehmigung der Veröffentlichung meiner Fotos und der mir freundlicherweise zusätzlich zur Verfügung gestellten schönen Aufnahmen bedanken

Ich habe noch den Tipp bekommen auch die "ABTEI SAYN" und die "SAYNER HÜTTE" zu besichtigen. Das werde ich aber auf einem späteren Zeitpunkt verschieben.

Eure

Kar So

Klick auf das Bild,

dann geht es zum

Bericht über den

"Garten der 

Schmetterlinge"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail