Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"PÜTZCHENS HISTORISCHER JAHRMARKT" 

Bonn-Pützchen

Nordrhein-Westfalen

HEREINSPAZIERT!!!     HEREINSPAZIERT!!!

Heißt es noch bis zum 22.04.2018

in

"PÜTZCHENS HISTORISCHEN JAHRMARKT"

mit seiner Ausstellung im Museumscharakter.

Da ich ja ein bekennender Fan von historischen Karussells bin,

kann ich mir diese tolle Veranstaltung doch nicht entgehen lassen.

Am Eingang ist eine Zugmaschinenausstellung,

aber auch der flotte Oldtimersportwagen von Mercedes in 

 roten Signalfarbe ist nicht zu verachten.

Mit dem würde ich schon gern einmal unterwegs sein.

Gespannt gehe ich an der großartigen "WELLERSHAUSORGEL"

von T. Schleifer vorbei zum Eingang der "JAHRMARKTSHALLE".

Hier empfängt mich die typische Geräusch- und Geruchskulisse

einer Kirmes.

Musik, Stimmengewirr, der Duft nach gebrannten Mandeln, frisch gebackene Waffeln, Zuckerwatte, Kaffee und Currywurst.

 

Am liebsten würde ich mich sofort hinsetzen und erst einmal etwas essen und trinken, aber die Neugier überwiegt. Da es noch sehr früh ist habe ich das Glück, das noch relativ wenige Besucher da sind und ich in aller Ruhe Fotos machen kann.

Bei meinem Rundgang mache ich einen gefühlten Zeitsprung in meine Jugend.

Vor mir steht die 

"RUSSISCHE LUFTSCHAUKEL"

die 1902 gebaut wurde und von der Schaustellerfamilie Feldmann betrieben wird .

Gleich steige ich ein, drehe ein paar Runden und geniesse die tolle und interessante Aussicht über Pützchen durch die Glasdächer

(die der Hausherr extra für das Riesenrad einbauen ließ)

und durch die Streben auf die Halle.

Hier treffe ich auf einige gutgelaunte Mitglieder des 

"1. STEAMPUNK CLUB KÖLN".

Hinter mir höre ich begeistertes Klatschen und Kreischen, drehe mich um und sehe die 1939 gebaute Berg-und Talbahn

"FAHRT INS PARADIES"

von T. Schleifer.

Hier ist ausgelassene Stimmung Programm

Vorbei an "KRENZ MOPPEBUD" mit speziellen Süssigkeiten,verschiedenen anderen Häuschen an denen man Crepes, Lebkuchenherzen und Luftballons, kaufen kann, gehe ich auf den

"SELBSTFAHRER"

einen Holzpfostenscooter, Baujahr 1950, der von der Familie Müller liebevoll restauriert wurde, zu.

Hier herrscht mittlerweile schon reger Betrieb.

Was sehe ich denn da......

"STEIGERS RAUPENBAHN"

weckt viele Erinnerungen in mir.

Ich bin wahrscheinlich nicht die einzigste die in in einer Raupe, bei geschlossenem Verdeck, heimlich das eine oder andere Küsschen  bekommen hat.

Übrigens soll diese Raupenbahn nicht nur die älteste sondern auch die schönste sein. Mir gefällt sie so gut, das ich erst einmal direkt mitfahre.

(Übrigens habe ich bei einigen Fahrten gefilmt.

Die Aufnahmen sind unten in dem Youtubevideo zu sehen.)

Direkt gegenüber steht eine tolle

"SCHIFFSCHAUKEL" von "MARKMANN+SÖHNE"

und weiter geht es auf der anderen Seite zurück an dem Stand mit den Quietscheentchen, dem kleinen Kinderkarussell vorbei und auf das wunderschöne

"PFERDEKARUSSELL"

zu.

Das Karussell ist Baujahr 1885 und seit 1880 im Besitz

der Familie Schleifer.

Ganz toll anzusehen und auch hier kann ich der Versuchung nicht widerstehen eine Runde auf dem weißen Pferd zu reiten.

Sehr schöne Ausstellungsstücke bewundere ich zwischendurch und auch die historischen Traktoren/Zugmaschinen fügen sich abwechslungsreich in das Gesamtbild ein.

Bevor ich den anderen Hallenbereich erkunde, werde ich eine leckere Currywurst essen und einen Kaffee trinken, weil Karussell fahren

ja bekanntlich hungrig und durstig macht.

Neugierig schaue ich um die Ecke in den weiteren Hallenbereich.

Die beleuchteten Bögen aus dem Jahr 1920, durch die ich die Halle betrete, stammen von dem ehemaligen Karussellkönig

"HUGO HAASE"

und standen auf allen großen Volksfesten der Republik.

Als erstes ist der

"HAU den LUKAS" zu sehen.

Da warten schon einige Preise auf die ersten Gewinner.

Ein Stückchen weiter treffe ich auf

"GUS"

mit seinem Atelier auf Reisen.

An der Kunstakademie Düsseldorf hat er freie Malerei studiert und porträtiert in kürzester Zeit interessierte Besucher. 

Eine Attraktion nicht nur für Kinder ist die

Vorstellung des Zauberkünstlers

"DOCTOR MARRAX".

Auch ich versuche vergeblich zu ergründen wie aus

einem Hasen ganz viele werden.

Auf jeden Fall hatten wir alle viel Spass während der Vorführung.

Eine mechanische Kirmesorgel fängt an zu spielen und ich schaue fasziniert zu wie sich die einzelnen Figuren, der 1892 von den Gebr. Wellershaus gebauten, Konzertorgel bewegen.

Stolze Besitzer dieses Schmuckstückes ist die Schaustellerfamilie

"MARKMANN+SÖHNE".

Sehr interessant zu lesen ist auch die davor ausgestellte Chronik der 

"FAMILIE KUREY"

Desweiteren ist noch das Gerüst eines historischen Kettenkarussells und ein Kinozelt zu sehen.

Aber jetzt ist die Abteilung "Gruseln" angesagt und zwar in der

"HISTORISCHE GEISTERBAHN"

die  seit 1948  im Besitz der 
Schaus
stellerfamilie Schneider ist.

Ich besteige einen Wagen und herein geht es in die schwarze Ungewissheit.

Skelette tauchen vor mir auf, ein Geist erhebt sich aus dem Grab, etwas streicht mir durch die Haare, eine Fledermaus bewegt sich über mir und ich hab das Gefühl eine Hand legt sich auf meine Schulter....

Aber da geht es schon wieder durch die Tür ins Helle und ich tauche wieder in diese warme geräusch-und geruchsintensive

Kirmesatmosphäre ein.

Das toll restauriertes "MÄRCHENKARUSSELL" von 1929 ist ein weiterer Blickfänger in diesem Bereich. 

Mit Dartpfeilen auf Luftballons werfen um sie zum Platzen zu bringen, oder auf schwarz-rot-goldene Reihen schiessen und

einen Blick in historische Wohnwagen werfen, um zu sehen

wie die Schausteller früher gelebt haben,

all das wird hier angeboten.

Am Ende meines Rundganges ist da noch der seit 1948 bestehende

  "FLOHZIRKUS ROBERT BIRK".

und Kinder können sich von der

"MÄRCHENFEE ALISANDE"

aus dem Atelier Pinselohr, die Gesichter kunstvoll bemalen lassen.

Zum Schluss kann ich nur feststellen, das mir der

"HISTORISCHE JAHRMARKT"

sehr gut gefallen hat und ich werde am Samstag den 21. April 2018,

auf jeden Fall noch den

"TAG DES ROCK AND ROLL"

Part II

mit 

"DANNY & THE CHICKS"

live ab 17.00 Uhr besuchen.

Bis dann und ich hoffe wir sehen uns.......

Eure

Kar So

(Eintrittspreise und Öffnungszeiten bitte der WebSite entnehmen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail