Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"NIT de SANT JOAN" 2018

(Johannisnacht)

Parc de la Mar

Palma

Spanien

Der 23. Juni 2018  "NIT de SANT JOAN" wird mir noch lange in Erinnerung und unvergeßlich bleiben.

Vorab aber mein Weg und die Eindrücke vom Samstag tagsüber, rund um 

"LA SEU"

Eigentlich war heute mein Ziel der

"JARDI del BISPE"

in der Nähe der

"Baños árabes".

Leider war der Garten um diese Uhrzeit (14.00 Uhr) nicht mehr geöffnet.

Auch gut, dann erkunde ich ein bisschen die Gegend rund um die Kathedrale, schaue in die engen Gassen und in die schönen Patios, von denen es hier einige gibt.

Langsam nähere ich mich der Kathedrale die mich immer wieder fasziniert. An den Fassaden entdecke ich ständig etwas neues, besonderes.

An vielen Stellen wirkt sie kalt, trutzig und unnahbar an anderen gibt es elegante Bögen, verschnörkelte Fenster, Figuren und Türme,

oder auch imposante Türen zu bewundern.

Was sehe ich denn da, auf dem Vorplatz???

Kaum zu glauben und das bei der Hitze.

Immerhin sind es knapp dreißg Grad heute.

Erst desinteressiert wegschauen, dann hübsch machen und dann.....

Wenn das kein Nachwuchs gibt, weiß ich es auch nicht.

Ein bisschen schlendere ich noch über die alte Stadtmauer, schaue auf den 

"PARC de la MAR"

das Meer, den See und vermisse heute die Fontaine.

Bevor ich mich in das Abenteuer "NIT de Sant JOAN" stürze, gehe ich noch ein Häppchen zu essen und auf einen Sangria ins

"ENCO".

Es ist zwar noch nicht dunkel, aber da ich nicht genau weiß, wo das Schauspiel stattfindet, geht es in Richtung "PARK de la MAR".

Auf dem Dach des unterirdischen Parkhauses am Park werde ich fündig und finde einen sehr guten Platz zum fotogrqfieren.

Um mich herum sitzen schon viele Familien, packen ihre Picknickörbe aus, essen, trinken und feiern den Tag. 

Auf der anderen Seite des Sees klingt von der Bühne Musik herüber und viele Menschen tanzen dazu.

So langsam geht die Sonne unter, die Kathedrale zieht ihr schönstes Kleid an, die Spannung steigt und  das Stimmengewirr um mich herum

wird aufgeregter.

....und dann gehts mit einer Leuchtrakete  los....

Festredner Felip Munar i Munar hält erst einmal eine

temperamentvolle Ansprache.

In diesem Jahr gibt es das erste Mal auch einen 

"KINDER-CORREFOC" in Palma.

Danach kündigen dumpfe Trommelschläge den "FEUERLAUF"

der Erwachsenen an.

Durch ein Tor in der Stadtmauer laufen und springen die

"DIMONIS" und versprühen dabei Funkenregen und zünden Feuerwerkskörper. 

Außerdem sind noch zwei feuerspeiende "DRACHEN" dabei.

In dieser unglaublichen Nacht mit ihrer geheimnisvollen und wilden Atmosphäre, werden auch viele heidnische Bräuche angewandt.

-Mit dem Rücken zum Wasser sitzen und Münzen in die Brandung werfen..

-Durchs Feuer springen...

-Sorgen auf einen Zettel schreiben und verbrennen....

-Weiße Kleidung tragen...

-Wünsche aufschreiben, in Papierschiffchen stecken und im Meer schwimmen lassen...

..und noch vieles anderes mehr.

Nicht nur hier, auch an den Stränden wird in dieser Nacht mit Freunden, und Familie ausgelassen gefeiert.

Hier noch ein interessanter Link zur Entstehung der

"JOHANNISNACHT"

Weit nach Mitternacht mache ich mich auf den Weg ein Taxi zu suchen um ins Hotel zu fahren und mit einem letzten Blick auf "LA SEU" 

verabschiede ich mich von der

"NIT de SANT JOAN".

Es war ein toller Abend mit einer unwahrscheinlichen Atmosphäre

und ich bin glücklich, das ich diese Fiesta miterleben konnte.

 

Adios

Eure

Kar So

 

Die Fotos und Videos von diesem Tag und der Nacht könnt ihr euch hier auf einem Youtubevideo ansehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail