Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"GRIP"

-CARS & COFFEE-

Mai 2018"

Nürburgring

Eifel

Rheinland-Pfalz

(Foto copyright by Nürburgring)

Ob das heute wohl ein interessanter und aufregender Tag mit

"GRIP CARS & COFFEE"

am Nürburgring wird?

Das Wetter ist schon mal bestens und heute Abend bin ich schlauer.

Wer den Ring schon mal bei einer Großveranstaltung besucht

hat weiß,  das frühes Aufstehen angesagt ist.

Also setze ich mich um 06.30 Uhr ins Auto um  

in die Eifel zu fahren.

Alles geht problemlos und ein guter Parkplatz in P1 steht auch bereit.

Das Ticket habe ich vorher schon bekommen und so geht es dann voller Erwartung zur Boxengasse.

Da es noch sehr früh ist kann ich mir in aller Ruhe die tollen und teilweise ausgefallen lackierten/folierten Fahrzeuge an der Händlermeile ansehen.

Um 10.00 Uhr soll es eine Autogrammstunde mit Moderatoren von "GRIP" geben. Die Schlange der autogrammhungrigen Besucher ist schon extrem lang und da ich kein Unterschriftenjäger sondern nur ein paar Fotos schießen möchte, gehe ich seitlich in die Box Nr 16 und

kann einen Blick auf das Geschehen werfen.

So langsam treffen einige bekannte Gesichter, wie z.B. 

"DET MÜLLER","NIKKI SCHELLE" und "JAN SEYFFARTH",

ein.

Ein paar Darsteller aus der RTL-Soap "KÖLN 50667" sind schon da und auch "DIE GEISSENS" werden erwartet.

Nach ein paar Schnappschüssen gehe ich wieder nach draußen um

mir am Fahrerlager auf der "GEARHEAD-Fläche" die Prachtstücke und ihre stolzen Besitzer, mit ihren speziellen Um/Einbauten  anzusehen.

Aber auch Kurioses, wie der Klasse dekorierte Opel, interessant lackiert/foliert, oder im Vintage-Stil verschönerte Liebhaberstücke,

gibt es hier zu sehen.

Von der Tribüne kann man  Zuschauer in 

"CAN-AM SPYDER F3"

eine Proberunde über die GP-Strecke fahren sehen.

Zugegebenermaßen schaue ich auch ein bißchen neidisch, dem Hubschrauber hinterher, der Rundflüge über den Ring anbietet.

Aber auch hier gab es lange Wartezeiten.

Mittags sind immens viele Besucher unterwegs

(laut Schätzungen ca 25.000) und die Warteschlangen vor den Imbiß-und Getränkeständen werden immer länger.

Weiter gehe ich in Richtung

"HISTORISCHENS FAHRERLAGER".

welches 1927 zusammen mit der Rennstrecke eröffnet wurde.

Die historischen Boxen sind mit den Namen vieler

"RENNSPORTLEGENDEN" beschildert.

Die Hoffnung, hier vielleicht einen etwas weniger besuchten Imbiß-u. Getränkestand zu finden kann ich direkt begraben.

Denn auch hier ist die Situation genau so wie vor, da in diesem Bereich gerade der

"28. INTERN. ADAC ADENAU CLASSIC CUP"

gestartet wird.

Das macht aber nichts, denn hier stehen im Schatten ein paar Bänke und da ich zum Glück eine kleine Notfallration, die aus Wasser und Plätzchen besteht, bei mir habe, geniesse ich hier bequem die vorbeifahrenden

Oldtimer und meine Pause.

Die Siesta ist vorbei und ich begebe mich wieder zu

"GRIP CARS & COFFEE".

Die Händlermeile mit ihrem vielfältigen Angebot schaue ich mir diesmal von der anderen Seite an.

Qualmende, quietschende Reifen und röhrende Motoren leiten mich zur "DRIFTSTRECKE". Hier drehen im Moment  "DIE GEISSENS" ein paar Runden und ich habe beim Zusehen Carmen Geissens:

"ROOOOOBERT" deutlich im Ohr.

Zwischendurch bewundere ich noch den VW Oldtimer Bus.

den Riesentruck und den GULF-PORSCHE"

So langsam bewege ich mich Richtung Ausgang, vorbei an

Gedenksteinen und dem "RING RACER" der 2013 mit 160km Stundengeschwindigkeit als die schnellste

Achterbahn Europas galt. Allerdings im gleichen Jahr, auch aus verschiedenen Gründen, schon wieder stillgelegt wurde und seitdem

(für mich) hier als weiteres Denkmal steht.

Immer mal wieder gibt es Gerüchte das der "RING RACER"

wieder in Betrieb genommen werden soll.

Es wäre mit Sicherheit eine Attraktion mehr am Ring, da der

Racer mitten durchs "RINGWERK" fährt. 

Auf dem "RING BOULEVARD" schaue ich noch in das eine

oder andere Geschäft und gehe dann in Richtung P1 zu meinem Auto.

Selbst am Nachmittag sind immer noch lange Autoschlangen unterwegs um "GRIP CARS&COFFEE" zu besuchen.

Da mich der Rückweg direkt am "BRÜNNCHEN" vorbeiführt, will ich dort noch schnell ein paar Aufnahmen machen. Aber nachdem ich mich auf den Parkplatz gekämpft und am Zaun einen recht guten Platz ergattert habe, wurde die Rennstrecke wegen eines Unfalls gesperrt.

So ein Pech aber auch. Als Trost gibt es Aufnahmen vom vorigen Jahr an dieser Stelle.

Jetzt verabschiede ich mich aber endgültig von "GRIP CARS&COFFEE" und dem "NÜRBURGRING" zumal auch mittlerweile dicke Wolken aufziehen die nichts Gutes zu bedeuten haben.

Es war ein schöner Tag mit viel Sonnenschein, klasse Eindrücken, tollen Autos in allen Variationen und Begegnungen mit interessanten Personen.

Mein Fazit:

Ich bereue es nicht den Pfingstsonntag hier verbracht zu haben.

In diesem Sinne

und bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit...

 

Eure

Kar So

Die nächsten Termine und Locations der

„GRIP CARS & COFFEE“-Tour:
• 24.6.2018 Sachsenring, Goldbachstraße 21, 09353 Oberlungwitz
• 19.8.2018 Ralf Schumacher Kartcenter, Horstfeldweg,

   29646  Bispingen
• Jeweils von 9 bis 16 Uhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail