Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
Begegnungen und Erlebnisse in Worten und Bildern..
"KarSo-unterwegs" - Begegnungen und Erlebnisse- in Worten und Bildern.
"KarSo-unterwegs"- Begegnungen und Erlebnisse-in Worten und Bildern. 

"GEYSIR-ZENTRUM"

Andernach

Rheinland-Pfalz

Meine Begegnung mit dem grössten Kaltwassergeysir der Erde.

Der „Riese“ schläft noch.. Alles ist gespenstisch ruhig und man hört nur die Vögel zwitschern. Die roten Lavasteine sind noch trocken….

Mit dem Schiff, vielen anderen Besuchern und Schulklassen, habe ich den Landungssteg an der "Namedyer Werth" erreicht. 

Vom Anleger bis zum Geysir sind ca. 300 m zu gehen. Es macht Freude, an einem so heissen Tag auf dem schattigen Waldweg durch das Naturschutzgebiet zu laufen, welches schon ein bisschen Urwaldcharakter besitzt.

Vorbei an einer kleinen Kapelle geht es auf den Geysir zu.

Erwartungsvoll schaue ich wie gebannt auf die roten Lavasteine. Ein spezieller schwefeliger Geruch liegt in der Luft. Kleine Dampfschwaden steigen aus der Öffnung hervor. Ein leises Grummeln ist zu hören und dann ist es soweit: Fauchend und grollend spuckt er erst eine kleine, aber dann eine immer höher in den Himmel steigende Wasserfontäne in die Luft.

Er ist mit 50-80 m Auswurfshöhe der grösste "Kaltwassergeysir" der Erde. Die Eruption dauert ungefähr 5-8 min. Dann wird er immer kleiner und verschwindet in seinem Versteck, um Kraft für seinen nächsten Ausbruch zu sammeln.

In etwa 1 1/2 bis 2 Stunden explodiert er wieder.
1903 wurde der Geysir erbohrt. Seit 2006 ist er touristisch erschlossen und gehört zu den Attraktionen im Vulkanpark. Der Geysir ist ein Teil des "Nationalen Geoparks Laacher See" und gehört zu den 

Die ca. 15minütige Rückfahrt mit der MS Andernach führt an dem idyllischen Weinort "Leutesdorf"  vorbei und vor mir erscheint die Kulisse von "Neuwied" in einem besonderen Licht.

Alles begann aber heute morgen im 

"Geysir Zentrum von Andernach". 

Dort bezahle ich 15,00 €  für den Eintritt in das Museum und die Fahrt mit dem Schiff zum Geysir. 

Den Rundgang im Museum erklärt mir  vorab

„Vanessa“ (eine visuelle Moderatorin).

Auf verschiedenen Ebenen wird anschaulich das Entstehen eines Geysir erklärt. Sehr interessant ist, vor allem für Kinder, das sie selbst auch ein paar kleine Experimente machen können. Dann befinde ich mich in einem Bereich, der einen Steinbruch darstellen soll.

Weiter geht es mit dem Bergwerksaufzug, der mich gefühlte 4000 m unter die Erde bringen soll, zum Magma, dem Ursprung des Geysirs.

An der Geysirnachbildung aus Glas kann man anschaulich die Entstehung einer Eruption sehen.

In einer weiteren Ausstellung erfahre ich u.a.  etwas über Kohlenstoffdioxid und was bei einer Verbindung mit Grundwasser passiert. Der nächste Bereich befasst sich mit den Bohrverfahren.  Zum Abschluss sehe ich auf grossen Bildschirmen Vulkane und andere Kaltwassergeysire.

Von der Aussichtsterasse, die man über ein paar Stufen erreicht, hat man eine schöne Aussicht auf den Rhein.

Das war ein sehr interessanter und informativer Einblick in die Entstehungsgeschichte eines Geysirs. Vor allem für Kinder ist der Besuch sehr geeignet, da alles sehr anschaulich ist und viele Aktionen zum Mitmachen angeboten werden.

Mehr über die Entstehung, sowie geologische und wissenschaftlichte Einzelheiten sind dem nachfolgenden Link zu entnehmen:

https://www.geysir-andernach.de/

Bis bald …evtl in Andernach…

Eure

Kar So

Abschliessend noch ein paar Impressionen von der Kirche

"Maria Himmelfahrt"

 der Altstadt von 

"Andernach"

die nur wenige Schritte entfernt liegt.

Klick auf das Bild unten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© karso-unterwegs.eu

E-Mail